Reviews

Google+ Followers

Donnerstag, 4. Juli 2013

Tipps für schöne Nägel


Ich habe heute aufgeräumt und geputzt. Somit musste ich also meine Hände und Nägel mal wieder richtig pflegen, weil sie vom Putzwasser total brüchig und unschön geworden sind. Da kam mir die Idee, dass ich euch heute einmal meine besten Tipps für schöne Nägel vorstellen möchte.

Ernährung




Wie bei eigentlich allem was den Körper betrifft, sei es die Haut, die Haare oder eben die Fingernägel, spielt die Ernährung eine sehr wichtige Rolle. Gesunde Ernährung fördert schöne Nägel. Man kann mit der richtigen Ernährung sogar das Nagelwachstum unterstützen.

Wenn du morgens immer Haferflocken oder Müsli isst hast du schon einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, denn die im Müsli enthaltenen Weizenkeime und Sonnenblumenkerne und die Haferflocken enthalten Zink. Das wiederum hilft dem Körper Keratin zu bilden und Keratin sorgt für feste Nägel.

Sojabohnen, Kalbsleber, Spinat, Champignons oder Blumenkohl en besitzen viel Vitamin C.  Vitamin C bewahrt euch vor brüchigen Nägeln.

Elastische Fingernägel, die nicht so leicht brechen bekommt ihr, wenn ihr Silizium zu euch nehmt. Lebensmittel, wie Zwiebeln, Hafer, Weizen, Kartoffeln oder Birnen, liefern Silizium.

Eisen ist besonders wichtig für die Form der Nägel.. In Fleisch, Nüssen, Roggenvollkorn und Kürbiskernen ist Eisen machen euren Nagel schön.

Feine Rillen auf dem Fingernagel können durch Flüssigkeitsmangel entstehen. Daher ist es wichtig mindestens 2 Liter am Tag zu trinken. Ich weiß, es ist wirklich schwer sich daran zu halten, aber ich habe einen Tipp für euch. Kauft euch am besten 1 Liter Flaschen Wasser. Schleppt die Flasche dann immer mit euch rum. Egal wo ihr hingeht. Sei es von der Küche ins Wohnzimmer oder von euch zu Hause zu eurer besten Freundin. Ihr werdet automatisch mehr trinken, denn beim trinken ist es wie mit Accessoires, die man gut weggepackt hat. „Aus den Augen aus dem Sinn.“

Ach ja, ich würde nicht auf Ernährungsergänzungsmittel zurückgreifen, denn eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist wichtig ;)

Feilen




Ihr solltet eure Nägel lieber feilen als schneiden oder knipsen, denn das Schneiden und knipsen sorgen dafür, dass der Nagel brüchig wird. Und am besten nur in eine Richtung feilen, auch wenn ich weiß, wie schwer das ist ;) Ach ja, übrigens wenn die Nägel nass sind könnt ihr sie auch ohne Bedenken schneiden oder knipsen, denn dann sind die Nägel schön elastisch. Und feilen darf man nur, wenn die Nägel trocken sind ;)

Nagelhaut


Die Nagelhaut schützt vor dem Eindringen von fiesen Bakterien und wenn sie schön gepflegt aussieht, schmiegt sie sich wunderbar um den Fingernagel.  Zur richtigen Pflege gehört einmal, dass man die Nagelhaut nicht schneiden darf. So sorgt ihr nur weiter dafür, dass sie einreißt und dann sieht sie wirklich nicht mehr schön aus. Also sollte man sich für die Nagelhaut pflege solche Maniküre-Stäbchen anschaffen, mit deren Hilfe man die Nagelhaut wunderbar zurückschieben kann. Vorher kann man die Nagelhaut noch mit einem Nagelhauterweichergel behandeln, welches man wie einen Nagellack aufträgt, nur eben auf der Nagelhaut J

Auszeit

Nach unendlich vielen Farben auf den Nägel sollte man diesen auch mal eine Pause gönnen. Ich bin selber jemand, der eigentlich immer Nagellack auf den Fingernägel hat, auch wenn es nur Klarlack ist, aber man sollte den Nägeln auch mal eine Pause gönnen, denn der Nagel kann mit der Schicht Nagellack nicht richtig atmen und natürlich benutzt man, um die Farbschichten wieder runter zu bekommen, Nagellackentferner und der ist ja bekanntlich nicht unbedingt das optimale für die Nägel. Also macht auch einmal eine ein-wöchige Pause. Euro Nägel werden es euch danken. J

Unterlack


Ja ja, der allseits bekannte Unterlack. Aber glaubt mir. Benutzt ihn. J Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man vor allem bei den billigen Produkten einen Unterlack benutzen muss, denn die färben doch sehr schnell ab. Ich hatte einmal für einen Abend grüne Fingernägel, die perfekt zu meinen Schuhe passten, aber dann hatte ich gut ein halbes Jahr vergilbte Fingernägel, denn auch mit Zitrone, zu der ich später noch komme, ging es nicht weg.

Peeling




Für die Hände und die Fingernägel ist ein Olivenöl-Zucker-Peeling wunderbar. Dazu nehmt ihr ein bisschen Zucker in die Hand und mischt es in der Hand mit dem Olivenöl. Dann reibt ihr die Hände und verteilt so das Peeling. Der Zucker löst Hautschuppen ab, und das Olivenöl pflegt die Hände und die Nägel.

 Handcreme




Ich benutze eigentlich mehrmals täglich Handcreme, denn ich habe einfach schnell ein trockenes Gefühl. Seit einiger Zeit creme ich nicht nur die Hände ein, sondern achte gezielt darauf, dass ich auch die Fingernägel mit eincreme. So bekommen sie auch ein bisschen pflege ab. Übrigens gleiches gilt auch für die Füße, nur dann mit einer entsprechenden Fußcreme.

Schutz

Reinigungs- und Spülmittel greifen die Hände und die Fingernägel an. Also wenn man im Haushalt viel mit Wasser macht, wie Spülen oder putzen, sollte man, vor allem wenn man schon brüchige Nägel hat, einfach mal Handschuhe anziehen. Ist zwar lästig, aber es hilft.

Verfärbungen


Vor allem Raucher sind von Verfärbungen der Fingernägel betroffen. Dem kann man mit Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft entgegen wirken. Außerdem pflegt das die Hände zusätzlich.

Ich hoffe euch helfen diese Tipps weiter. 

Ich bin natürlich offen für Themenvorschläge oder Lob und Kritik.

Eure EmmaModepuppe

„Habe immer mehr Träume, als die Realität zerstören kann.“

<a href="http://www.bloglovin.com/blog/9726439/?claim=qvt3zg8rrrb">Follow my blog with Bloglovin</a>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen